Was bedeutet Vielfalt für die Psychiatrische Universitätsklinik Zürich (PUK)?

Unser Fachgebiet ist die menschliche Psyche. Diese verstehen wir als die Summe sämtlicher geistiger Eigenschaften und Persönlichkeitsmerkmale eines Menschen. Die Abstraktheit und der Facettenreichtum dieses medizinischen Bereichs sind selbstredend und bedingen unsererseits ein hohes Mass an Vielfalt, um diesen gerecht werden zu können.

So bietet die PUK eine grosse Vielfalt an Behandlungsangeboten für sämtliche psychische Störungen über alle Altersgruppen hinweg an. Dies in allen Settings, d.h. sowohl ambulant als auch intermediär und stationär. Die PUK ist mit ihren 20 Standorten – sechs davon mit stationären Angeboten – aus Sicht der Versorgung bzw. der Patientinnen und Patienten im Kanton Zürich hervorragend aufgestellt. Die Vielfalt der Angebote und der Standorte erlaubt verschiedenste Kombinationen von Behandlungen.

Bringt Vielfalt nicht auch die Gefahr von Verzettelung mit sich? 

Die PUK ist ein komplexes Netzwerk von rund 2‘200 Mitarbeitenden in 50 verschiedenen Berufen. Bei dieser Vielfalt ist die Orientierung an gemeinsamen Grundwerten, an einer gemeinsamen Kultur besonders wichtig. Dies wirkt aber nicht etwa einschränkend, sondern fördert vielmehr die Entstehung von Innovation entlang und im Sinne des gemeinsamen Auftrags: den Menschen, die vorübergehend nicht die Verantwortung für sich selbst oder für andere übernehmen können, dabei zu helfen, diese wieder zurückzuerlangen.

Braucht es Vielfalt für Innovation?

Innovation entsteht aus der Auseinandersetzung, im Diskurs. Grundsätzlich kann Innovation natürlich auch dann entstehen, wenn sich eine einzelne Person positiv-kritisch mit sich selbst oder einem Thema auseinandersetzt. In der Regel wirkt der Austausch mit anderen jedoch sehr befruchtend. Je mehr Individuen an einem Innovationsprozess teilnehmen, umso breiter wird der Themen- und der Ideenfächer. Andere Blickwinkel, unterschiedliche Erfahrungen oder abstrakte Denkansätze fallen genauso unter den Begriff der «Vielfalt» wie unterschiedliche Berufsbilder, Fachgebiete oder kulturelle Hintergründe. Somit kann Vielfalt zum echten «Innovations-Turbo» werden.